mySugr logoClose side menu

Jetzt herunterladen und ausprobieren!

  • Get it on Google Play
  • Download at the App Store

Produkte und Services

Insulinrechner – so machst du die richtigen Einstellungen

11.2.2016 von Ilka Gdanietz

Insulinrechner – so machst du die richtigen Einstellungen

Der Insulinrechner hilft dir dabei, die erforderlichen Insulineinheiten für Korrektur oder Mahlzeiten zu berechnen. Damit du ihn optimal für dich nutzten kannst, ist es wichtig, die richtigen Voreinstellungen zu machen.

Bevor du mit dem Insulinrechner (Bolusrechner) startest, müssen noch einige persönliche Einstellungen vorgenommen werden, damit der Insulinrechner den Bolus (also das Mahlzeiten oder Korrekturinsulin) richtig ermitteln kann. 
Bereit für eine kleine Tour durch die Insulinrechner-Einstellungen? 

Vorab ein kurzer Reminder: Bolus Insulin ist ein schnell wirkendes Insulin, welches zur Korrektur erhöhter Blutzuckerwerte, oder zur Abdeckung der Kohlhydrate von Mahlzeiten gespritzt (gepumpt) wird. Es wird auch als Korrektur- und Mahlzeiten Insulin bezeichnet.

mySugr App download link

Insulinrechner Einstellungen - die ersten Schritte

Die Insulinrechner Settings findest du im Menü bei “Profil und Einstellungen” unter dem Punkt "Insulin-Therapie". Hier sind ein paar allgemeine Angaben zu deiner Therapie und deinem Insulin gefragt.

mySugr app Bolusrechner Menü

Übrigens, die Angabe zur Wirkdauer von deinem Insulin ist für die Bolusberechnung sehr wichtig. Wenn du nicht weisst, wie lang die Wirkdauer deines Insulins genau ist, frage deinen Arzt(in) oder Berater(in) bitte unbedingt um Hilfe!

Einstellung Kohlenhydrat-Faktor

Der Kohlenhydrat-Faktor sagt aus, wie viel Insulin du benötigst um eine BE, KE oder eine bestimmte Menge Kohlenhydrate mit Insulin abzudecken. Er wird oft auch einfach kurz als BE-Faktor oder KE-Faktor bezeichnet. Wenn du zum Beispiel einen BE-Faktor von 2 hast, bedeutet es, dass du pro BE (Broteinheit) 2 Einheiten Insulin benötigst.

Diesen Faktor hast du sicher irgendwann einmal mit deinem Arzt errechnet. Man kann das aber auch allein tun. Tipps wie das funktioniert, haben wir hier schon einmal beschrieben.

Der Kohlenhydrat Faktor kann den ganzen Tag über gleich sein, bei den meisten Menschen mit Diabetes variiert er aber nach Tageszeit, da der Körper zu verschiedenen Tageszeiten unterschiedlich insulinempfindlich ist, das bedeutet zu verschiedenen Tageszeiten unterschiedlich stark auf Insulin reagiert.

Einstellung Insulin-Korrekturfaktor

Dieser Faktor wird oft einfach nur Korrektur-Faktor genannt. Er gibt an, um wieviel mg/dl oder mmol/l sich dein Blutzucker senkt, wenn du eine Einheit von deinem Bolusinsulin (Kurzzeitinsulin) spritzt.

In der Regel sind das etwa 30-50mg/dl / 1,7-2,8mmol/l kann aber je nach Tageszeit und natürlich Person variieren. Wenn du diesen Faktor nicht weißt, sprich auf jeden Fall mit deinem Arzt(in) oder Diabetes-Berater(in), bevor du die Insulinrechner-Einstellungen vornimmst.

mysugr App Korrektur Faktor Settings

Einstellung Blutzucker Zielwert

Das ist dein absoluter Wohlfühlwert. Quasi der Blutzuckerwert, mit dem du entspannt durch den Tag kommst. Du wunderst dich, warum du hier einen genauen Blutzuckerwert und keinen Bereich eingeben musst? Kurz erklärt: der Insulinrechner würde immer auf die untere oder obere Grenze deines Zielbereiches korrigieren. 

Mit einem konkreten Zielwert allerdings, landest du aber im für dich optimalen Bereich. Selbstverständlich kannst du zu verschiedenen Tageszeiten auch unterschiedliche Zielwerte eingeben. 

App Download Banner

Ilka Gdanietz

Langzeit-Diabetikerin und Nutella-Freund. Ilka ist bei mySugr für Global Content & Customer Communication zuständig und privat unter www.mein-diabetes-blog.com zu lesen.