mySugr logoClose side menu

Jetzt herunterladen und ausprobieren!

  • Get it on Google Play
  • Download at the App Store

Ernährung

Eis einfach selbstgemacht- lecker und monsterfreundlich!

24.7.2015 von Anne Kainz

Eis einfach selbstgemacht- lecker und monsterfreundlich!

Es ist Sommer. Es ist heiß und was gehört auf jeden Fall dazu? EIS! Egal ob Wassereis, Cremeeis, Joghurteis oder welche wunderbaren Eissorten es so gibt. Es ist lecker und erfrischt. Und das Monster hat auch nichts dagegen!

Weil wir auch im mySugr Office gerne mal ein Eis naschen, haben wir uns mal überlegt, einfach schnelle, sogenannte “DIY” (Do it yourself) Eisvariationen auszuprobieren. Im Netz findet man ja ziemlich viele Rezepte. Wir haben gestöbert und dann ein paar, für uns neue, Kombinationen ausprobiert. Die Entscheidung fiel auf eine Wassermelonen-Kiwi-Kombination, ein Bananen-Himbeer Eis und einem Eistee-Wassereis. Soooo die Spannung steigt. Hier die wunderbaren Rezepte!

Wassermelonen-Kiwi-Pops:

Zutaten: (Ergibt ca. 10 Pops)
  • 200 g Kiwi (ca. 3 Kiwis)  (1,5 BE)
  • 400 g Wassermelone (2,8 BE)
  • 100 g Joghurt  (0,3 BE)
  • etwas Minze
  • (Süßstoff nach Belieben)
*BE pro Pop ca 0,5 BE. Variiert welches Joghurt ihr nehmt.
  1. Wassermelone mit Minze und die Hälfte vom Joghurt in einen Becher geben und mit einem Stabmixer mixen. Standmixer und Co funktionieren auch ohne Probleme.
  2. Danach die Masse in die Eisformen füllen. Nicht ganz voll füllen- Platz lassen für die Kiwimasse. Dann für ca 30 Minuten ab ins Eisfach (ohne die Deckel )!
  3. Kiwis und das restliche Joghurt vermixen. Auf die Wassermelonenmasse geben, Stäbchen rein und für ein paar Stunden im Eisfach lassen.
  4. Um die fertigen Wassermelonen-Kiwi-Pops aus den Formen zu bekommen, kurz unter lauwarmes Wasser halten. Kosten und genießen!
Wassermelone-Kiwi-Pops

Eistee-Eis:

Zutaten: (Reicht für 2 Formen)
  • 300ml kalten schwarzen Tee
  • 1 Pfirsich (0,7 BE)
  • ½ Zitrone
  • etwas Minze
  • (Süßstoff nach Belieben)
*Pfirsich-Eis hat ca 0,7 BE. Variation mit Zitrone und Minze hat keine BE.
  1. Die Hälfte des Tees wieder in den Becher geben und den Pfirsich dazu schneiden.
  2. Mixen was das Zeug hält und in die Form füllen. Falls etwas überbleibt, ist es auch nicht schlimm. Mit etwas Wasser aufgießen und als leckeren Eistee genießen.
  3. Nun den restlichen Tee mit etwas Zitrone und Minze aufpeppen und mixen.
  4. In die Form füllen. Am Besten stellt ihr beide Formen in ein Glas. Dann kann im Eisfach nichts auslaufen und alles einsauen.
  5. Ein paar Stunden später könnt ihr ein leckeres Wassereis genießen.
Eistee-Eis

Bananen-Himbeer-Eis ( “Nice”oder "Nana"-Cream genannt)

Zutaten: (Ergibt ca 3 normale Portionen)
  • 230g  Bananen (3,8 BE)
  • 200g TK-Himbeeren (1,2 BE)
  • (Süßstoff nach Belieben)
*Pro Portion ca 1,7 BE
  1. Hier müsst ihr ein bisschen Vorarbeit leisten. Ein paar Stunden davor die Bananen in Scheiben schneiden, in einen Plastikbeutel geben und einfrieren.
  2. TK-Himbeeren und Bananen zusammen vermixen. Wir haben noch einen Löffel Joghurt dazu gemischt.
  3. Danach könnt ihr es gleich verspeisen oder noch etwas im Eisfach hart werden lassen.
  4. Ihr könnt noch Nüsse, Schokoladendrops oder was ihr zuhause habt, als kleines Topping benutzen.
Banane-Ice
Wir konnten natürlich nicht widerstehen und haben gleich alles gekostet. mySugr Urteil: LECKER! Es ist gesund, schmackhaft und hat kaum Broteinheiten. Eis einfach selbstgemacht - fast unglaublich. Was will man als Monsterzähmer denn mehr? Verrate uns doch in einem Kommentar welches Rezept du für dein "DIY"-Eis benutzt.

Anne Kainz

Anne-Sophie Kainz ist unser Head of Customer Support bei mySugr. Sie ist bereits seit 2014 ein Teil des Customer Support Teams. Sie selbst lebt seit nunmehr über 17 Jahren mit Diabetes. Abgesehen vom Zähmen des Diabetesmonsters und schreiben für unseren Blog (z.B. über 3 Gründe, warum Diabetes ein Ego-Pusher sein kann), findet man sie oft draußen mit ihrem Hund Alfie oder in ihrem Garten beim Ernten von Gemüse. Regnerische Tage verbringt sie am liebsten auf ihrem Sofa mit Netflix während sie sich in Hand Lettering und Kalligraphie übt.