mySugr logoClose side menu

Jetzt herunterladen und ausprobieren!

  • Get it on Google Play
  • Download at the App Store

Produkte und Services

Fragen rund um das mySugr Paket

1.1.2014 von Michèle Theißen

Fragen rund um das mySugr Paket

Wie nutze ich die mySugr App?

Was ist im Starterpaket enthalten?

Welche Smartphone sind für die automatische Übertragung der Blutzuckerwerte via Bluetooth nicht geeignet?

Wo bekommen Nutzer des mySugr Paketes Hilfe?

Welche Smartphone sind für die automatische Übertragung der Blutzuckerwerte via Bluetooth nicht geeignet?

Wie nutze ich das Coaching in der mySugr App?

Wie bekomme ich Teststreifen-Nachschub?

Wo bekomme ich neue Lanzetten?

Probleme mit dem Messgerät oder den Batterien?

Wie viele Messgeräte kann ich mit der mySugr App verbinden?

Wie gebe ich meine Daten in die mySugr App ein?

Welche Gesundheitsdaten kann ich sonst noch mit der mySugr App synchronisieren?

Wie nutze ich die mySugr App?

In den folgenden Links findest du kurze Erklärungsvideos zu den verschiedenen Funktionen der mySugr App.
Einführung in die mySugr App
Tagebuch-Eintrag erstellen
Bolusrechner einrichten
Geschätzten HbA1c-Wert herausfinden
Accu-Chek Messgerät mit mySugr verbinden
mySugr Coach Diabetesberatung
PDF-Report erstellen

Was ist im Starterpaket enthalten?

Das Starterpaket wird dir nach ca.10 Tagen geliefert. Es enthält
+ 1 Messgerät Accu-Chek Guide in deiner gewünschten Maßeinheit (mg/dl oder mmol/l) inklusive Stechhilfe
+ 200 Accu-Chek Guide Teststreifen
+ 204 Accu-Chek FastClix Lanzetten

Bitte lade dir die mySugr App im Apple Store oder Google Play Store herunter und verbinde das Messgerät nach Erhalt via Bluetooth mit der App. Deine Messwerte werden dann nach der Messung automatisch übertragen und auch dein mySugr Coach kann deine Werte sehen.
Dein Teststreifenbedarf berechnet sich durch die Übertragung der Werte automatisch und die Lieferung erfolgt ca. alle 3 Monate bedarfsgerecht.
Hier findest du eine Video-Anleitung zum Verbinden des Accu-Chek Guide mit der mySugr App.

Welche Smartphone sind für die automatische Übertragung der Blutzuckerwerte via Bluetooth nicht geeignet?

Eine aktuelle Liste für alle Smartphone bei denen es Schwierigkeiten mit der Übertragung der Blutzuckerwerte aus dem Accu-Check Guide geben kann, findest du unter folgendem Link.

Wo bekommen Nutzer des mySugr Paketes Hilfe?

Je nach Vertrag haben manchen Nutzer nicht nur Coaching, sondern auch das mySugr Paket mit einem Accu-Chek Guide und der Lieferung von Teststreifen und Lanzetten gebucht. 

mySugr Support-Team:
Über den Menüpunkt “Support und Feedback” direkt in der App , per Mail an support@mysugr.com  oder Mailbox: +49 32 211 001999 (Voicemail)

  • Fragen zur mySugr App
  • Hilfe zur Verbindung Blutzuckermessgerät / App
  • Änderungen der Kontaktdaten/ Lieferanschrift
  • Mehrbedarf an Teststreifen


Accu-Chek Kunden Service Center:
Über https://www.accu-chek.de/kontakt oder Hotline: 0800 4466800 (Mo - Fr, 08:00 - 18:00 Uhr)

  • Probleme und Fragen zur Lieferung
  • Nachbestellung von Lanzetten
  • Probleme oder Fragen zum Accu-Chek Guide

Welche Smartphone sind für die automatische Übertragung der Blutzuckerwerte via Bluetooth nicht geeignet?

Eine aktuelle Liste für alle Smartphone bei denen es Schwierigkeiten mit der Übertragung der Blutzuckerwerte aus dem Accu-Check Guide geben kann, findest du unter folgendem Link.

Wie nutze ich das Coaching in der mySugr App?

Das Coaching findest du im Seitenmenü in der mySugr App. Es ist dazu gedacht, dich im Alltag zwischen deinen Arztterminen zu begleiten. Lasse deinen mySugr Coach gerne wissen, in welcher Intensität du dir diesen Service wünscht.
Hast du Ziele, die du erreichen möchtest? Dein mySugr Coach kann dich hier unterstützen. Je mehr Informationen du mit ihm teilst, desto gezielter kann er dich unterstützen.

Außerdem ist wichtig zu wissen, ob du in den Benachrichtigungseinstellungen deines Smartphones die Benachrichtigungen für die mySugr App zulässt. Wenn du sie ausschaltest, wirst du nur bei Öffnung der mySugr App sehen, wenn dir dein Coach geschrieben hat.

Wie bekomme ich Teststreifen-Nachschub?

Je nach verbrauchter Teststreifenmenge wirst du ganz unkompliziert mit Nachschub versorgt.
Zunächst musst du hierzu das Accu-Chek Guide mit der mySugr App verbinden. Danach überträgt das Accu-Chek Guide die Blutzuckerdaten in die mySugr App und diese bilden dann  die Berechnungsgrundlage für die Teststreifenlieferung. 

Ohne die Synchronisation der Werte kann dein Bedarf nicht abgeschätzt werden und somit kannst du auch nicht passgenau beliefert werden. Bitte synchronisiere regelmäßig das Accu-Chek Guide Blutzuckermessgerät mit der mySugr App.

Bei einem iPhone fließen die Daten automatisch in die App, sofern die App im Hintergrund läuft und nicht von dir geschlossen wurde. Bei einem Smartphone mit einem Android Betriebssystem ab der Generation 8 wird ebenfalls automatisch synchronisiert, bei den früheren Betriebssystemen muss hierzu die App geöffnet werden.
Bei Verbindungsproblemen hilft dir das mySugr Supportteam (support@mysugr.com) gerne weiter. 

Wo bekomme ich neue Lanzetten?

Wenn du Nachschub an Lanzetten benötigst, wende dich bitte direkt an das Accu-Chek Kunden Service Center (https://www.accu-chek.de/kontakt)
Bitte spare nicht unnötig und wechsel deine Lanzetten regelmäßig. Sie werden stumpf bei Mehrfachverwendung und deine Finger sind wichtig 😊.

Probleme mit dem Messgerät oder den Batterien?

Durch die aktivierte Bluetooth-Funktion benötigt das Accu-Chek Guide etwas mehr Energie. Die Energie der Batterien sollte für bis zu 500 Blutzucker-Messungen reichen. Für jemanden, der 4x täglich misst, würde dies bedeuten, dass ein Batteriewechsel nach ca. 125 Tagen erforderlich ist.
Es sollten möglichst nur Markenbatterien des Herstellers Panasonic benutzt werden.
Solltest du Probleme mit dem Messgerät haben oder ein neues Gerät benötigen, kontaktiere hierzu das Accu-Chek Kunden Service Center (https://www.accu-chek.de/kontakt)

Wie viele Messgeräte kann ich mit der mySugr App verbinden?

Bei einem iPhone kannst du bis zu drei Messgeräte der gleichen Art verbinden. Bedenke jedoch, dass die Berechnung und Lieferung von Accu-Chek Guide Teststreifen nur auf den vom Accu-Chek Guide übermittelten Werten basiert. 

Bei Smartphones mit dem Android-Betriebssystem lässt sich nur ein Messgerät von jedem Typ verbinden. Du kannst beispielsweise ein Accu-Chek Guide verbinden und ein Accu-Chek Mobile. Jedoch gilt auch hier, die Teststreifenlieferung basiert auf den vom Accu-Chek Guide übermittelten Werten. 

Wie gebe ich meine Daten in die mySugr App ein?

Der Umgang mit der mySugr App soll so einfach wie möglich sein. Neben den manuell eingegeben Daten hast du auch die Möglichkeit, Blutzuckermessgeräte via Bluetooth mit der App zu verbinden oder Daten aus anderen Apps zu integrieren. Das spart dir Zeit und so hast du alles übersichtlich an einem Ort. 

Manuell kannst du sehr viele verschiedene Informationen in unser Tagebuch eingeben. Gehe hierzu in die Tagebuchansicht der mySugr App. Wenn du hier auf  das “+” Zeichen klickst, hast du die Möglichkeit z.B. deine Blutzuckerdaten, Insulinmengen, Medikamente, dein Gewicht, Blutdruckwerte und dein fotografiertes Essen einzugeben.

Welche Gesundheitsdaten kann ich sonst noch mit der mySugr App synchronisieren?

Bei einem iPhone kannst du aus Apple Health Gesundheitsdaten importieren wie den Blutzucker, den Blutdruck, das Gewicht, Kohlenhydrate, Schritte und andere Trainings.

Hier die Anleitung für das Synchronisieren mit Apple Health:

  • Aktiviere Apple Health in der App unter Verbindungen
  • UND checke ob die Synchronisation deiner Gesundheitsdaten in den Apple Health Einstellungen aktiviert ist. 
  • Öffne das mySugr Tagebuch und deine Schritte und Aktivitäten werden im Graph erscheinen. Schritte wirst du im Graph als vertikale Balken und Aktivitäten als horizontale Balken erkennen. Mit einem Doppelklick auf den Graphen erscheinen die Einstellungen für die Sichtbarkeit von Aktivitäten und Co. Dort kannst du entscheiden was angezeigt werden soll. 
     

Bei einem Smartphone mit Android-Betriebssystem kannst du Schritte aus Google Fit in die mySugr App integrieren. Für andere Fitness-Apps können wir leider noch keine direkte Synchronisation anbieten.

Hier die Anleitung für das Synchronisieren mit Google Fit:

  • Öffne die mySugr App und gehe ins Seitenmenü auf “Andere Datenquellen”
  • Dort findest du die Google Fit Integration
  • Einfach anklicken und bestätige nun, welchen Google Account du mit der mySugr App verbunden haben willst. 
  • Nach erfolgreichem Verbinden erscheint noch ein Bestätigungsfenster, dass es nun geklappt hat.
  • Öffne das mySugr Tagebuch und deine Schritte werden im Graph und Report erscheinen. Du wirst diese im Graph als vertikale Balken erkennen. Mit einem Doppelklick auf den Graphen erscheinen die Einstellungen für die Sichtbarkeit von Aktivitäten und Co. Dort kannst du entscheiden, was angezeigt werden soll.

Michèle Theißen

Michèle Theißen ist unsere Head of Diabetes Coaching und arbeitet seit 2017 begeistert im Monstertamer-Team von mySugr mit. Sie ist staatlich examinierte Diätassistentin und Diabetesberaterin (DDG).
Und weil für sie lebenslanges Lernen nie aufhört, studiert sie aktuell nebenberuflich noch Health Care Management an der WU Executive Academy in Wien. 
Ihre Berufung hat Michèle schon früh in der Diabetologie gefunden und hat über viele Jahre Menschen mit Diabetes mit allen Therapieformen unterstützt und begleitet, bevor sie bei mySugr das Online-Coaching-Department mitaufgebaut hat. Redaktionelle Erfahrung sammelte sie davor durch eine Mitarbeit beim Burda-Verlag.
Man kann sie unter anderem im Zuckerjunkies-Podcast zum mySugr-Coaching-Projekt hören.
Als Ausgleich zur Arbeit liebt Michèle es zu kochen und an der frischen Luft sportlich aktiv zu sein.