mySugr logoClose side menu

Jetzt herunterladen und ausprobieren!

  • Get it on Google Play
  • Download at the App Store

Ernährung

Rezept: Bananen-Kokosnuss Riegel mit Rohkakaoglasur und Kakao-Nibs

10.2.2017 von Andrea Schauer

Rezept: Bananen-Kokosnuss Riegel mit Rohkakaoglasur und Kakao-Nibs

Diese leckeren veganen Power-Riegel sind frei von raffiniertem Zucker, vollgepackt mit Ballaststoffen, Magnesium und Antioxidantien, enthalten natürliche Süße und schmecken noch dazu richtig lecker! Einfach zuzubereiten und super praktisch für unterwegs! Hier entlang zum Rezept...

Füllung:

150 g Cashewkerne 8 EL Haselnüsse 2 EL Hanfsamen 5 EL Kokosnussraspel 3 EL Bananenpulver (oder eine kleine Banane - dann das Wasser weglassen) 5 EL Agavendicksaft 1-2 EL Wasser

Glasur:

3-4 EL Rohkakaopulver 2-3 EL Kokosnussöl 1 EL Agavendicksaft Topping: Kakao-Nibs Das Rezept reicht für ca. 10-15 Mini-Riegel Gut im Haus zu haben: Küchenmaschine oder Mixer, Backpapier, kleine Backform (ca. 24 x 18 cm) oder einen Tupperware-Behälter, Teigschaber

Zubereitung:

1. Alle Zutaten bis auf das Wasser, Agavendicksaft und das Bananenpulver (Banane ansonsten in kleine Scheiben schneiden) in die Küchenmaschine oder den Mixer geben. So lange mixen bis sich die Nüsse schön zerkleinert haben. Dann langsam die restlichen Zutaten hinzugeben und mixen bis sich eine etwas klebrige Masse formt, bzw. ein kleiner Ball. Immer wieder mit einem Teigspachtel die Masse von den Seiten schaben und nochmals mixen. Falls der Teig noch zu trocken ist, etwas mehr Wasser oder Agavendicksaft hinzufügen, falls zu flüssig etwas mehr Nüsse hinzufügen. Die Konsistenz ist richtig, wenn man etwas Masse zwischen den Fingern bereits zu einem kleinen Ball formen kann und alles zusammenhält. 2. Eine kleine Backform mit Backpapier auskleiden und mit den Händen oder der Teigspachtel die Masse gleichmäßig in die Backform drücken. (Ein großer Löffel funktioniert auch wunderbar.) Nochmals mit einer zweiten Schicht Backpapier abdecken und die Masse glattstreichen. Die Riegel dann für mindestens eine Stunde im Kühlregal einfrieren, bis alles sich verfestigt hat. 3. In der Zwischenzeit für die Glasur das Kokosöl schmelzen und mit Agavendicksaft und dem Rohkakaopulver gut verrühren. Die Konsistenz ist genau richtig, wenn sie aussieht wie geschmolzene Schokolade und der Riegel beim Glasieren nicht durchscheint. Je nachdem mehr Kakaopulver hinzufügen falls zu flüssig, falls zu fest mehr Kokosöl. Die Riegel aus dem Gefrierfach nehmen und mit einem Messer in kleine gleich große Rechtecke schneiden. Die Mini-Riegel in die Glasur tauchen. Am besten mit einer Gabel wenden, rausnehmen und auf Backpapier absetzen zum trocken. Mit Kakao-Nibs bestreuen und im Kühlschrank lagern. So halten die Riegel bis zu einer Woche. Lass sie Dir schmecken! Nährwertangaben: 15 Riegel ca. 2258 kcal / 9367 KJ 1 Riegel ca. 150 kcal / 624 kJ für 15 Riegel: 7,4 BE O,5 BE pro Portion für 15 Riegel: KH 88,5 g, EW 45,1 g, F 183,8 g, Pro Portion: KH 5,9 g, EW 3 g, 12, 25 g

Andrea Schauer

Andrea ist Ernährungswissenschaftlerin. Wenn sie nicht gerade wunderbare vegane Köstlichkeiten zaubert, ist sie als Yoga-Lehrerin auf der Matte und schreibt auf www.flowwithandrea.com.