mySugr logoClose side menu

Jetzt herunterladen und ausprobieren!

  • Get it on Google Play
  • Download at the App Store
Country selection
Germany
Country selection inactive
  • Selected Global

    Global

  • Selected Germany

    Germany

  • Selected USA

    USA

Language selection
Deutsch
Language selection inactive
  • Selected Deutsch

    Deutsch

Typ 2

Typ-2 Diabetes unheilbar - Mythos oder Wahrheit?

17.12.2014 von Ilka Gdanietz

Typ-2 Diabetes unheilbar - Mythos oder Wahrheit?

Diabetes ist unheilbar. Stimmt. Für Typ-1 Diabetes mag das auch zutreffen. Aber wie sieht es bei Typ-2 Diabetes aus? Gibt es Wege das Diabetes-Monster wieder loszuwerden, oder es zumindest so ruhig zu stellen, dass es einem im Alltag nicht mehr belästigt?

Auf die Diagnose Diabetes kommt meist der Schock, gefolgt von der Angst aber auch Wut. Das war bei mir persönlich nicht anders und ist völlig normal. Ein Blutzucker in schwindelerregender Höhe und ein Hba1c jenseits von Gut und Böse können einen ganz schön aus der Bahn werfen. Idealerweise erreichst du dann irgendwann den Punkt, an dem du bereit bist dich mit deinem Diabetes zu beschäftigen, Dinge zu hinterfragen und auf den Grund zu gehen. Und vor allem: Die Herausforderung anzunehmen, sich vom Diabetes nicht unterkriegen zu lassen.

Diabetes gilt weltweit nach wie vor als unheilbar

Von Jahr zu Jahr werden neue Medikamente auf den Markt geworfen, trotzdem scheint die Krankheit unbesiegbar! Verständlich, dass man da misstrauisch wird, oder? Der Dschungel an Meinungen und Informationen über unterschiedliche Therapieansätze ist mannigfaltig & umfangreich. Welche Therapie nun für einen am besten geeignet ist, muss jeder für sich und mit Hilfe seines Diabetologen heraus finden. Typ-2 Diabetes zu behandeln und das Monster zu bezwingen, heißt vor allem sich zu informieren, verschiedene Sachen auszuprobieren und Erfahrungen zu sammeln.

Kann ich wieder gesund werden?

Die Frage hast du dir sicher schon einmal gestellt, oder? Vor allem weil es ja überall heißt, Diabetes sei unheilbar. Wenn man eine unheilbare Krankheit hat, ist man nicht gesund. Klingt logisch, oder? Das gilt selbstverständlich auch für Typ-2 Diabetes. Jedoch: Wenn man dauerhaft Blutzuckerwerte und den Hba1c (Langzeitwert) im Normbereich hat, und noch dazu keine Medikamente mehr benötigt, ist man dann eigentlich überhaupt noch krank? Laut WHO (Weltgesundheitsorganisation) ist Gesundheit übrigens ein Zustand völligen psychischen, physischen und sozialen Wohlbefindens, und nicht nur das Freisein von Krankheit und Gebrechen. Vielleicht ist im Fall Diabetes “heilen” und “gesund werden” auch einfach eine ungünstige Wortwahl. Mit Änderung des Lebensstils, Bewegung und einer gezielt ausgewählten Ernährung kannst du aber deinen Diabetes soweit eindämmen, dass er so gut wie nicht mehr präsent ist. Wichtig ist, konsequent zu bleiben. Denn kehrt man erstmal in alte Gewohnheiten zurück, kann es auch sehr schnell wieder vorbei sein mit den Zielwerten.

Das Problem: Diabetes tut nicht weh

Das sollte dir immer bewusst sein. Typ-2 Diabetes ist eine der weltweit am stärksten wachsenden Krankheiten. Auf der ganzen Welt leben insgesamt derzeit knapp 382 Millionen Diabetiker. Das Schlimmste daran ist – die Krankheit tut nicht weh. Deshalb bemerkt man Typ-2 Diabetes zumeist erst dann, wenn es einen endgültig erwischt hat. Das Monster dann wieder zähmen, ist gar nicht so einfach und erfordert einiges an Know How. Also Monster-Zähmer. Typ-2 Diabetes ist angeblich zwar nicht heilbar, aber wenn du dich stets um dich und deinen Körper kümmerst, dann kannst du dein Diabetes-Monster zumindest temporär besiegen. Und das ist schon monstermäßig viel wert.

Ilka Gdanietz

Langzeit-Diabetikerin und Nutella-Freund. Ilka ist bei mySugr für Global Content & Customer Communication zuständig und privat unter www.mein-diabetes-blog.com zu lesen. 

Melde dich für unseren Newsletter an und lerne mit mySugr