mySugr logoClose side menu

Jetzt herunterladen und ausprobieren!

  • Get it on Google Play
  • Download at the App Store
Language selection
Deutsch
Language selection inactive
  • Selected English

    English

  • Selected English (USA)

    English (USA)

  • Selected Deutsch

    Deutsch

Alltag mit Diabetes

Risikolebensversicherung für Menschen mit Diabetes – Geht Das?

24.11.2020 von mySugr

Risikolebensversicherung für Menschen mit Diabetes – Geht Das?

Das Leben mit Diabetes hält viele Überraschungen parat und macht einem auch gern mal einen Strich durch die Rechnung. Sei es bei der Berufswahl, oder auch bei dem Abschluss von Versicherungen. Habt ihr zum Beispiel schon einmal versucht als Mensch mit Diabetes eine Risikolebensversicherung abzuschließen?

Bisher nicht wirklich einfach, aber nun möglich. Die Allianz hat eine spezielle Risikolebensversicherung (RLV) für Menschen mit Diabetes entwickelt. Diese ermöglicht, dass man trotz Diabetes im Fall des Todes bedarfsgerecht für Hinterbliebene vorsorgen kann.

 

Auch für Menschen mit Diabetes kann eine Risikolebensversicherung sinnvoll sein.

Von jetzt auf gleich können unvorhergesehene Ereignisse das Leben komplett auf den Kopf stellen, die Richtung ändern oder es im schlimmsten Fall sogar beenden. 

Vermutlich hat sich jeder Mensch, mit oder ohne Diabetes, schon einmal folgende Frage gestellt: 

 

Was passiert, wenn mir etwas passiert?

 

Und was kann ich tun, um meine Angehörigen zu versorgen?

Hier kommt die Risikolebensversicherung ins Spiel. 

Wer als Mensch mit Diabetes schon einmal versucht hat eine Lebensversicherung abzuschließen, wird vermutlich schnell auf einige Hürden gestoßen sein. Ein Abschluss kann mitunter extrem schwer sein oder man erhält bereits direkt nach dem Durchlauf der Gesundheitsprüfung eine Ablehnung. 

 

Gesundheitsprüfung immer erforderlich 

Gesundheitsprüfung? Jap, die gehört in jedem Fall dazu. Eine Risikolebensversicherung ohne Gesundheitsprüfung gibt es in der Regel nicht. 

Die Gesundheitsfragen und eine Risikoprüfung sind seitens der Versicherung grundsätzlich nötig, um das Risiko für den Antragsteller individuell zu ermitteln und die Beiträge kalkulieren zu können. 

Und hier liegt der Knackpunkt. Ein Mensch mit Diabetes ist eben nicht gesund und trägt immer das Risiko für Folgekomplikationen mit sich, auch wenn viele Menschen mit Diabetes die Erkrankung im Alltag nicht als Einschränkung ansehen oder sich gar “krank” fühlen. 

Aber: der medizinische Fortschritt und die immer weiter verbesserten Therapiemöglichkeiten wirken sich auch auf die Statistiken zur Lebenserwartung von Menschen mit Diabetes aus. Die Allianz bietet ab sofort mit der Risikolebensversicherung für Menschen mit Diabetes eine individuelle Risikokalkulation bei Diabetes und bietet Schutz für Diabetiker, für die es aufgrund des Krankheitsbildes oft nur schwer möglich war, Versicherungsschutz zu bekommen. 

 

Was ist eine Risikolebensversicherung und wer braucht sie?

Kurz und knapp gesagt: Eine Risikolebensversicherung sichert im Fall des eigenen Todes die Hinterbliebenen finanziell ab. 

Eine Risikolebensversicherung macht Sinn für...

  • Hauptverdiener: Die Todesfallsumme ermöglicht finanzielle Absicherung der Hinterbliebenen in einer schwierigen Zeit.
  • Junge Familien: Stirbt ein Elternteil, ist die finanzielle Absicherung gewährleistet und die Kinder können eine gute Betreuung bekommen, wenn der andere Elternteil arbeiten muss.
  • Kreditnehmer, etwa aus einer Baufinanzierung oder einem Studienkredit. Mit der Todesfallleistung aus der Risikolebensversicherung  können Ihre Hinterbliebenen den Kredit abbezahlen.
  • Unverheiratete in einer Beziehung, denn sie gehen bei der gesetzlichen Witwer- oder Witwenrente leer aus.
  • Unternehmer, die ihre Firma für ihren Todesfall oder den wichtiger Mitarbeiter finanziell schützen wollen.

 

Wie funktioniert eine Risikolebensversicherung?

Das Prinzip einer Risikolebensversicherung ist denkbar einfach. Bei Abschluss einer Risikolebensversicherung werden zunächst folgende Dinge festgelegt: 

  • die begünstigten Personen 
  • die Versicherungssumme 
  • die Laufzeit der Versicherung
  • der Versicherungsbeitrag

Über einen festgelegten festgelegten Zeitraum werden Versicherungsbeiträge an die Versicherung geleistet. Im Schadensfall, also wenn du während der Laufzeit der Versicherung sterben solltest, zahlt die Versicherung die vereinbarte Summe an die begünstigte(n) Person(en) aus. Und das unabhängig davon, wie lange du schon Beiträge eingezahlt hast.


Allianz bietet Risikolebensversicherungen für Menschen mit Diabetes!

Als eine der ersten Versicherungen in Deutschland bietet die Allianz mit der Risikolebensversicherung für Menschen mit Diabetes nun eine speziell nur auf Menschen mit Diabetes zugeschnittene Risikolebensversicherung an. Natürlich fällt auch hier die obligatorische Gesundheitsprüfung an. Hierbei werden unter anderem Fragen zum HbA1c und der Diabetesdauer gestellt und in die Berechnung des Beitrages einbezogen. Genauere Infos dazu, wie sich zum Beispiel der Beitrag bei Änderung des HbA1c anpasst, findest du unter diesem Link.


 

Eine Risikolebensversicherung klingt interessant für dich? Unter diesem Link findest du weitere Infos.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Disclaimer: Dieser Artikel ist eine Werbeanzeige der Allianz Lebensversicherungs-AG


 

Die mySugr Website bietet keine medizinische oder rechtliche Beratung. mySugr Blog-Artikel sind keine wissenschaftliche Abhandlung, sondern dienen lediglich der Information.

Die medizinischen oder ernährungswissenschaftlichen Informationen auf der mySugr Website ersetzen keine ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung. Wendet euch bei allen Fragen, die ihr hinsichtlich einer Erkrankung habt, stets an eure Ärztin bzw. euren Arzt.

mySugr

Make diabetes suck less! It's our mission, our motto, our way of life. We're thrilled you stopped by. Learn more about our products. Learn more about our company.